21 von 21 Angebote

Die Gewerbeimmobilie als Anlageobjekt

In Folge der Finanzkrise ist nicht nur die Nachfrage nach privat genutzten Immobilien als Kapitalanlage gestiegen, sondern auch Gewerbeimmobilien geraten immer mehr in den Fokus der Kapitalanleger, die in diesem Anlageobjekt einen sicheren Hafen für ihr Kapital sehen.

Gewerbeimmobilie als Renditeobjekt bietet sehr viele Chancen

Gewerbeimmobilien sind für private Anleger eine lukrative Chance, das Kapital mit einer attraktiven Rendite bei großer Sicherheit anzulegen.

Dabei kann der Interessent auf zwei Varianten zurückgreifen, die Gewerbeimmobilien als Anlageobjekte zu wählen.

Zum einen kann der Privatanleger direkt in Gewerbeimmobilien als Anlageobjekte investieren. In der Praxis bedeutet das den Kauf von Gewerbeimmobilien.

Die zweite Variante ist die indirekte Investition, die in der Praxis bedeutet, dass der Anleger nicht selbst eine Gewerbeimmobilie kauft, sondern nur indirekt über Anteile an einem Immobilienfonds, der als Grundlage die Investition in Gewerbeimmobilien betreibt, an der Gewerbeimmobilie beteiligt ist.

Der Vorteil der zweiten Variante ist, dass der Anleger sich nicht um das sehr komplexe Geschäft der Bewirtschaftung und Verwaltung einer Gewerbeimmobilie kümmern muss, sondern dieses professionellen Fachleuten als Fondsmanager überlassen kann.

Wichtige Aspekte bei der Gewerbeimmobilie zur Anlage

Der Anleger, der in eine Gewerbeimmobilie investieren will, kann grundsätzlich mit höheren Renditen rechnen, als bei einer Anlage in privat genutzte Immobilien. Allerdings ist auch ein höheres Risiko einzuplanen.

Bei einer Gewerbeimmobilie zur Anlage kann es zu einem höheren Ausfallrisiko an Mieten kommen, weil die Mietverhältnisse oftmals von kurzfristigen Unternehmensentscheidungen der Mieter abhängig sind und damit nicht immer die Sicherheit von langfristigen Mietverträgen gegeben ist.

Auch kann es zu Wertschwankungen bei der Immobilie selbst kommen, wenn es zu einer Veränderung der Struktur in der Umgebung des Gewerbeobjektes kommt. So ist zum Beispiel zu beachten, dass es häufig im Innenstadtbereich zu einer hohen Leerstandssituation bei einer Gewerbeimmobilie zur Anlage kommen kann, weil der stationäre Einzelhandel in der City in der Krise ist (unter anderem durch den Online Handel und die Verlagerung des Gewerbes vor die Städte).

Andererseits können neue Gewerbeimmobilien auf der "grünen Wiese" hohe Renditen abwerfen, weil diese Objekte immer sehr begehrt sind.

Gewerbeimmobilie als Anlageobjekt in vielen Varianten

Zu den bevorzugten Gewerbeimmobilien gehören zum Beispiel auch Arztpraxen und Kanzleien von Freiberuflern. Hier ist oft eine Garantie für langjährige Mietverhältnisse gewährleistet, die sich positiv auf die Renditesituation ausschlagen. Andererseits können Investitionen in Gewerbeimmobilien von High-Tech Firmen und Start-ups mit einem gewissen Risiko ebenfalls große Renditen abwerfen.